· 

Unterwegs mit dem Preydummy

Tief im Steinhaufen versteckt! Das schult die Koordination und die eigene Körperwahrnehmung.

 

 

 

 

Und gefunden......

 

 

 

 

 

Unterwegs mit dem Dummy suche ich immer wieder nach neuen Möglichkeiten, um diesen zu verstecken. Manchmal darf der Hund zuschauen, manchmal auch nicht.

Hier haben wir Glück mit einem großen Steinhaufen, aber es bieten sich auch Baumhöhlen an oder ein Laubhaufen.

Liesbeth hat immer viel Spaß bei der Sache und so kann sie ihre Nase einsetzen und mit Erfolgserlebnis abschließen.

Eine sehr schöne Variante ist dabei die Übung, wenn ich den Dummy oben auf einem Ast lege oder hänge. Auch eine Mauer kann dafür dienen.

In dem Moment wenn Liesbeth ihren Dummy im oberen Bereich findet, füge ich das Signal kurz vorher : "oben" hinzu.

Das verwende ich bei der Verlorensuche ebenfalls.

Wenn das Signal gut verknüpft ist, kann ich es dann in Zukunft einsetzen. Ich verstecke den Dummy unbemerkt und schicke sie los mit dem Signal: such "oben".

Das ist viel Kopfarbeit und kann für manche Hunde schon richtig anstrengend sein.

Aber es macht ungeheuer Spaß und einen glücklichen Hund :-) !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0